Ein bisschen Frieden, etwas Adolf und einige im Clan, etwas Bullenscheiße in und ohne Uniform, andere querdagegen, ein paar Putins und immer wieder Virus im Maskenland. Die neue Freiheit ist ego und egal.

Menschen klumpen sich, stehen zusammen, halten Abstand und schweigen eine Minute am Weltfrauentag, Weltgebetstag, Weltfukuschimatag, Weltklimatag, dem Weltleifmettertag und dem Ich-Auch-Tag. Weiße Weste durch die freie Wahl der Moral: Weltwaschtag oder Hashtag-MeToo, was willst du?

Für alle was dabei.

Die Bundestagswahl bringt jeder Partei etwa zwölf, dreizehn Prozent (Nichtwähler und Sonstige inclusive), und dann dauert es ein Jahr, bis Christian Lamentierer aus den Koalitionsverhandlungen aussteigt, irgendetwas Kanzlers wird. Gelenkte Anarchie, das ist die Zukunft. Ein wenig Malle, etwas mehr Föderalismus wagen und wieder ein neuer Impfstoff auf dem Markt. Gute Geschäfte, Kriegsgewinnler hier und da: zerstörte Träume der Studenten, Gastwirte im Konkurs.

# Olaf „schlaffe“ Scholle schafft die rote Null

Manche werden verrückt vor Angst. Dieter kickt den Michel weg und versaut damit schließlich die Quote. Titanendämmerung selbstgemacht. Ein Schalk, der Böses dabei denkt: Mein Gott. Lockdown und Bim-Bam. Gläubige läuten ihre Glocken, müssen singen, um gehört zu werden. Maria 2.1 – wir wollen auch mal. Durchficken der Ministrant*innen zwischen brasilianischen Mutant*innen. Ostern in Ruhe genießen, Angrillen mit Günther und Niesen, anschließend Testen.

Gefährlich. Bis endlich genug krepieren und Freiräume spürbar größer werden. Abstand durch Auslese. Kollaps überall. „Bild“ gibt den Opfern eine Stimme, klagt an, titelt: „Neue Variante infizierte meine Tante!“ Schlimm. Aus dem Schatten der Virologen treten, dabei sein. Ein Krebsdoktor warnt: „Es wird Tote geben, wenn die Menschen nicht zum Arzt gehen und ihre Tumore zu spät entdeckt werden!“ Ein Medizin-Markt ist in Gefahr. „Wir müssen operieren, sonst …!“ Die Drohung verpufft, wenn der Standard in der Medizin sich wandelt. Statt strukturierter Fließbandarbeit im OP gibt es täglich echte Not. Ständig sterben unsere Covidkeucher. Das ist unerträglich. Dazu diese Menschen, die merken, dass sie nach einiger Zeit von selbst wieder gesund werden, ohne Rezept. Sie sind quasi wirtschaftsflüchtig und deswegen nicht akzeptabel. Blöde Maskenpflicht: Es gibt keine Grippesaison, da fehlt uns das Gewohnte. Schlimm genug, dass die Lufthansa nicht fliegt und die Leute sauber zu Hause arbeiten. Präsenz in den Medien ist so wichtig. Klimaretter wollen weiter warnen: „Die Klimakrise ist noch da!“ Das erledigt sich. (Es gibt aktuell zu viele Menschen auf diesem Planeten). Denn nicht nur das Virus killt: „Suizide werden zunehmen, psychische Probleme durch Corona.“ Warnungen werden wahr, endlich Recht zu haben, ist doch fein.

Gut so!

Platz für einen Neuanfang. Die Aliens wollen landen, und keiner wartet noch darauf. Und wir? Wozu zum Mars fliegen, wenn wir uns zuhause eine tote Welt gleich selbst erschaffen können: Das spart Flugzeit. Die letzte Generation ist schon geboren. Und der letzte Mensch ist ein Prepper, der seine letzte Dose Ravioli heute bunkert.

🙁